die verstreichende Zeit

die verstreichende Zeit
haben wir aufgehoben und in unsere Taschen gesteckt
voller Löcher und unnützem Tand für den
alles eigentlich schon lange stehengeblieben ist
als der Zeiger aufgehört hat zu schlagen
und der Rest der angestauten Momente herausgelaufen ist
durch die Löcher im Stoff
es sieht so aus als ob
irgendjemand von uns eine Spur von Sand hinter sich hergezogen hat
wie eine Spur von Brotkrumen
anhand derer uns einmal jemand finden wird
in unserem leeren Haus
mit seinem angehaltenen Atem
dort wo Staubkörner sich träge im Sonnenlicht wiegen welches
hereinströmt durch die Fenster
ohne vorher anzuklopfen
ein unhöflicher Gast
und doch wenn ich könnte würde ich gerade dieses Stück Raum einfangen
herausschneiden
und mitnehmen wo immer ich hinginge
und laufen lassen immer wieder laufen lassen
bis ich mich an nichts anderes mehr erinnern kann
doch ich möchte nicht
und wenn ich könnte dann würde ich dann würde ich
dann würde ich dann würde ich
dann würde ich

Advertisements
die verstreichende Zeit

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s